FSV Offenbach
FSV OffenbachGG
FSV Offenbach

Hallenturnier 2016

Endspieltag Aktiventurnier

Büchelberg gewann Aktiventurnier nach einem 1:0 Sieg im Endspiel über Offenbach. - Ergebnisse vom Endspieltag -

Büchelberg gewinnt erstmals Offenbacher Turnier

Das 33. ste Hallenfußballturnier des FSV Offenbach das an zwei Tagen stattfand, wurde erstmals vom SV Büchelberg gewonnen. Im Endspiel um den Wanderpokal der VR Bank Südpfalz siegte Büchelberg knapp mit 1:0 gegen den Gastgeber FSV Offenbach.

Das Traditionsturnier bot den vielen Zuschauern hervorragenden Hallenfußball mit einigen Überraschungen und spannenden torreichen Begegnungen. Insgesamt fielen an beiden Turniertagen 161 Treffer. Jeder 10. Treffer des Turniers wurde mit einer Flasche Secco prämiert, die das Weingut Alexander Benz aus Essingen stiftete.
Beim Endrundenspieltag setzte sich der SV Büchelberg mit sieben Punkten vor den FC Insheim mit fünf Punkten in der Gruppe A durch. Mit drei Punkten belegte Fortuna Billigheim den dritten Platz. Letzter in dieser Gruppe wurde der VfB Hochstadt mit einem Punkt.  
In der Gruppe B wurde der FSV Offenbach I mit neun Punkten Erster vor dem TB Jahn Zeiskam mit sechs Punkten. Dritter wurde der TuS Frankweiler, welchem einen Sieg gelang. Vikt. Herxheim verlor ihre drei Spiele jeweils mit einem Tor Unterschied  und wurde Gruppenletzter.
Das „kleine Finale“ bestritten der FC Insheim und Vorjahressieger TB Jahn Zeiskam, welches Zeiskam in einem spannenden Spiel mit 2:1 Toren gewann. Zeiskam ging durch ein Eigentor in Führung und Eric Biedenbach erhöhte auf 2:0. Den Anschlusstreffer für die starke Insheimer Mannschaft erzielte Pascal Wingerter.
Die Zuschauer erwarteten mit großer Spannung das Finale zwischen den Verbandsligisten FSV Offenbach und dem spielstarken Bezirksligist SV Büchelberg. Husan Coskum erzielte Mitte des Spiels den Siegtreffer. Im weiteren Verlauf eines packenden Endspiels verhinderten die beiden Torhüter Volker Strauß auf Offenbacher Seite und Pascal Radetzky im Büchelberger Tor weitere Treffer. Mit diesem Endspielsieg gelang Büchelberg die Revanche für die Endspielniederlage im Herxheimer Hallenturnier.
Als erfolgreichster Torschütze wurde der Offenbacher Alexander Mellein mit acht Treffern ausgezeichnet. Für einen reibungslosen Ablauf des gut organisierten Turniers sorgten Karl-Heinz Eberle und Norman Bader, welche die Turnierleitung innen hatten. Gut leitende Schiedsrichter am Endspieltag waren Dorian Schurer (TuS Frankweiler) und Patrick Mayer (SV Landau West).
Den von der VR Bank Südpfalz gestiftete Wanderpokal überreichte der Leiter der VR Bank-Filiale in Offenbach Herr Dominik Koch an den Büchelberger Spielführer.

Der Gewinner des Offenbacher Turniers der SV Büchelberg.

Bester Torschütze wurde Alexander Mellein (Bildmitte) vom FSV Offenbach.

Pokalübergabe durch den Leiter der VR Bank-Filiale in Offenbach Herr Dominik Koch.

.

.

Dorfmeisterschaft

Friedenskreis ist neuer Dorfmeister

Bei der Hallenfußballdorfmeisterschaft des FSV Offenbach wurde die Mannschaft vom Friedenskreis neuer Dorfmeister. Insgesamt sechsTeams nahmen an diesem Turnier teil.
Es wurde dabei um den Wanderpokal der Ortsgemeinde Offenbach gespielt. Die Spiele standen unter der Leitung der Schiedsrichter Jean Marie Risbec und Florian Höfler.
In der Gruppe A setzte sich der Friedenskreis mit zwei Siegen vor TVO (Handball) durch. Dritter wurden die FSV Betreuer I. In der Gruppe B gewann jede Mannschaft ein Spiel. Auf Grund des besseren Torverhältnisses wurde die Haydnstraße Gruppensieger vor den FSV Betreuer II. Dritter wurde Vorjahressieger Jugendkultur.  
Die beiden Halbfinale wurden vom Friedenskreis und Haydnstraße gewonnen, welche auch das Endspiel bestritten. In diesem Spiel setzte sich der Friedenskreis mit 4:2 Toren durch. Den dritten Platz belegte TVO (Handball) nach einem 5:3 Sieg gegen die FSV Betreuer II.
Die Siegerehrung nahm FSV - Vorstandsvorsitzender David Weiß und Bürgermeister Axel Wassyl vor. Jeder teilnehmenden Mannschaft wurde ein Gutschein überreicht und der Sieger erhielt zusätzlich noch den Wanderpokal.

Friedenskreis neuer Hallenfußballdorfmeister 2016

Spielplan für die Dorfmeisterschaft -mit Ergebnissen

.

Vorrunde Aktiventurnier

Favoriten setzen sich durch

Bei der Finalrunde des Hallenfußballturniers des FSV Offenbach um den Wanderpokal der VR-Bank-Südpfalz ist heute Abend für Spannung gesorgt. Vor zahlreichen Zuschauern in der Offenbacher Queichtalhalle qualifizierten sich in der Vorrunde am Mittwoch die Favoriten teilweise mit viel Mühe für den Endspieltag.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Vorrundenspiele.


In der Gruppe A setzte sich überraschend der VfB Hochstadt vor Verbandsligist TB Jahn Zeiskam durch. Ausgeschieden ist der VfL Essingen mit einem Punkt.In Gruppe B wurde der Tabellenführer der Kreisliga West TuS Frankweiler auf Grund des besseren Torverhältnisses Gruppensieger vor dem SV Büchelberg. Ohne Punktgewinn blieb die A-Jugend des FSV Offenbach.In der Gruppe C kamen alle drei Mannschaften zu einem Sieg. Auf Grund des Torverhältnisses wurde der FC Insheim Gruppenerster und Vikt. Herxheim Zweiter. Ausgeschieden ist der VTG Queichhambach. In der Gruppe D gewann der FSV Offenbach I als einzigste Mannschaft beide Spiele in der Vorrunde. Weiter mit dabei ist der TuS Billigheim mit drei Punkten. Ausgeschieden ist der SV Dammheim der seine beiden Spiele verlor.
Nach diesen Resultaten bilden am Freitag Abend in der Finalrunde der FC Insheim, VfB Hochstadt, SV Büchelberg und Fortuna Billigheim das Feld der Gruppe I. Die Gruppe II bestücken der TuS Frankweiler, TB Jahn Zeiskam, Vikt. Herxheim und FSV Offenbach I. Den Auftakt bestreiten um 18:30 Uhr der VfB Hochstadt und SV Büchelberg, ehe danach der FC Insheim auf die Mannschaft von Fortuna Billigheim trifft. Um 22:00 Uhr steht das kleine Finale an, um 22:15 Uhr steigt das Finale. Titelverteidiger ist der TB Jahn Zeiskam.

Turnier  Spielplan für das Aktiventurnier mit Ergebnissen der Vorrunde

.

.

FSV Offenbach gewinnt AH - Turnier

Der FSV Offenbach gewann das eigene AH – Hallenturnier in der Queichtalhalle. Das diesjährige Turnier war zugleich eine Qualifikation zu der Endrunde des Ü32 Sparkasse SÜW Seniorencup. Die ersten fünf Mannschaften qualifizierten sich für diesen, welcher am 29.01.17 in Herxheim ausgetragen wird.

Insgesamt acht Teams hatten an dem Turnier teilgenommen und erzielten in allen Spielen zusammen 58 Treffer. Jeder 10. Treffer des Turniers wurde mit einer Flasche Secco prämiert, die das Weingut Alexander Benz aus Essingen stiftete.

In der Gruppe A setzte sich der FSV Offenbach vor der SG Hochstadt/Queichheim durch. Dritter wurde die SG Dammheim/Mörlheim. Den letzten Platz belegte in dieser Gruppe die SpVgg. Rohrbach. In der Gruppe B wurde der VfL Essingen Gruppensieger vor dem punktgleichen ASV Lug/Schwanheim. Den dritten Platz belegte der SV Landau West vor der SG Kapellen/Bad Bergzabern/Pleisweiler, welche für den Vorjahressieger Vikt. Herxheim einsprang. Im Spiel um den fünften Platz gewann die SG Dammheim/Mörlheim gegen den SV Landau West mit 6:1 Toren und konnte sich somit noch für die Endrunde qualifizieren. Dritter wurde die SG Hochstadt/Queichheim nach einem klaren 5:1 Sieg gegen ASV Lug/Schwanheim.

Im einem hitzigen Endspiel konnte sich Gastgeber Offenbach gegen den VfL Essingen mit 5:3 Toren nach Neunmeterschießen durchsetzen. Nach regulärer Spielzeit stand die Begegnung 1:1 unentschieden.

Die Turnierleitung hatten die Sportkameraden Karl-Heinz Eberle und Norman Bader inne. Eingesetzte Schiedsrichter des Turniers waren Frank Hauck (Hochstadt) und Georg Baumann (Hatzenbühl)

siehe Spielplan mit Ergebnissen

Die siegreiche Mannschaft des FSV Offenbach.

Jaegerausbildung Germersheim

FSV 1920 Offenbach e.V. - Gustav-Heinemann-Str.6 - 76877 Offenbach

www.fsv-offenbach.de

Impressum

AVneunzig