FSV Offenbach
FSV OffenbachGG
FSV Offenbach

FSV Offenbach – Hassia Bingen 2:3 (1:2)

12.05.2017

Mit 2:3 Toren verliert der FSV sein letztes Saisonheimspiel unnötig gegen Hassia Bingen. Das Spiel war ein Spiegelbild der gesamten Saison. Offenbach spielte nicht schlecht, konnte dem Gegner Paroli bieten und verlor nach individuellen Fehlern. Bereits in der ersten Spielminute müsste der FSV in Führung gehen. Alexander Wiemers vergab eine 100 %ige Torchance. Danach traf Offenbach noch die Latte. Die Gäste spielten effektiver und gingen nach zwei groben Abwehrfehlern in der 18. und 26. Minute mit 2:0 in Führung. Alexander Wiemers konnte in der 28. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Offenbach erspielte sich einige Torchancen, welche jedoch, wie so oft, ohne Torerfolg blieben. Bingen erhöhte in der 72. Minute auf 3:1. Tim Hörner konnte in der 76. Minute noch ein Tor zum 2:3 erzielen, aber zu mehr reichte es nicht. Nach dem Spielverlauf wäre zumindest ein Unentschieden gerecht gewesen.


Fortuna Mombach - FSV Offenbach 1:1 (1:0)

07.05.2017

Auch in diesem Jahr gab es bei Fortuna Mombach kein Sieg. Im Spiel Tabellenletzter gegen Vorletzter gab es eine gerechte Punkteteilung. Die Führung der Gastgeber fiel in der 39. Minute. Jonas Mittenbühler gelang in der 63. Minute der Ausgleichstreffer. Danach spielten beide Mannschaften offensiv und wollten unbedingt den Siegtreffer erzielen. Sie überboten sich aber im Auslassen ihrer vielen Torchancen. Da der Drittletzte Ludwigshafener SC sein Spiel gewann, dürfte für beide Mannschaften keine Chance für einen Verbleib in der Verbandsliga mehr bestehen. 


FSV Offenbach – SG Rieschweiler 2:0 (2:0)

30.04.2017

Nach diesem Sieg gab Offenbach die „Rote Laterne“ an Mombach ab. In der ersten Spielhälfte waren die Platzherren das überlegene Team und gingen in der 28. Minute durch Philippe Bender mit 1:0 in Führung. In der 34. Minute gelang den Gästen ein Treffer, welcher der Schiedsrichter jedoch nach Rücksprache mit dem Linienrichter, wegen Abseitsstellung nicht anerkannte. Kurz vor der Pause erhöhte Alexander Hayes mit einem Foulelfmeter auf 2:0. Gleich nach dem Wechsel sah Offenbachs Rico Gaab die gelb/rote Karte. Mit einem Mann mehr kam Rieschweiler immer besser ins Spiel. In der 55. Minute vereitelte der gute FSV – Torhüter Dennis Mandery den Anschlusstreffer der Gäste. Danach versäumte es Offenbach mit mehreren guten Konterchancen noch weitere Treffer zu erzielen. Somit wahrte der FSV seine Minimalchance auf den Klassenerhalt.  


FV Dudenhofen – FSV Offenbach 5:0 (1:0)

23.04.2017

Ohne jegliche Siegchance blieb der FSV beim Tabellenführer der Verbandsliga. In der ersten Spielhälfte spielte die Offenbacher Abwehr noch sehr diszipliniert und lies gegen die überlegenen Platzherren nur in der 15. Minute einen Gegentreffer zu. Nach dem Wechsel ging Offenbach gegen die spielstarken Gastgeber regelrecht unter. Bereits in der 51. und 58. Minute erhöhte Dudenhofen auf 3:0. Mit einem Foulelfmeter in der 62. Minute fiel das 4:0. Den 5:0 Endstand besorgte die Heimmannschaft in der 72. Minute. Während dem gesamten Spiel hatte Offenbach keine nennenswerte Torchance.


TB Jahn Zeiskam – FSV Offenbach 2:1 (0:0)

19.04.2017

Im Nachholspiel verlor der FSV die dritte Begegnung nacheinander. In der Anfangsphase des Spiels war Zeiskam das agilere Team. Ab Mitte der ersten Spielhälfte kam Offenbach immer besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Tormöglichkeiten. Nach dem Wechsel gelang den Gastgebern in der 53. Minute die Führung. Bereits fünf Minuten später konnte Zeiskam einen Foulelfmeter nicht verwandeln. Offenbach hatte im Gegenzug die größte Ausgleichschance durch Jonas Mittenbühler. In dem von vielen Fouls geprägtem Spiel hatten beide Mannschaften noch einige Chancen um einen Treffer zu erzielen. Es dauerte bis zur 81. Minute, ehe Yannik Schneider den Ausgleichstreffer für den FSV erzielte. Jedoch eine Minute später ging Zeiskam in einem spielerisch schwachen Spiel mit einem direkt verwandelten Freistoß erneut in Führung. Wenn man am Tabellenende steht, hat man einfach nicht das nötige Glück, um so ein Spiel zu gewinnen.


FSV Offenbach – SV Alemania Waldalgesheim 0:3 (0:2)

09.04.2017

Offenbach verlor sein Heimspiel gegen Waldalgesheim, auch in dieser Höhe verdient, mit 0:3 Toren. Mit zwei Toren in der 8. und 21. Minute war die Begegnung schon früh entschieden. Der stark ersatzgeschwächte  FSV war zwar das gesamte Spiel über bemüht, aber zu harmlos um die cleveren Gäste in Verlegenheit zu bringen. Waldalgesheim erzielte in der 52. Minute das dritte Tor und kamen zu einem ungefährdeten Auswärtssieg.


Ludwigshafener SC - FSV Offenbach 3:1 (2:1)

02.04.2017

Mit 3:1 Toren verlor Offenbach sein Auswärtsspiel beim Ludwigshafener SC sehr unglücklich. Mit zwei Kopfballtoren nach Standards gingen die Gastgeber in der 13. und 17. Minute mit 2:0 in Führung. Nach den beiden Gegentreffern kam der FSV besser ins Spiel und erzielten in der 33. Minute ein Tor welches der Schiedsrichter wegen angeblichem Handspiel nicht anerkannte. In der 34. Minute verkürzte Tim Fischer nach einem Solo auf 1:2. Nach dem Wechsel hatte Offenbach mehr Spielanteile ohne jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. In der 75. Minute schoss Tim Fischer einen Foulelfmeter an die Latte und im Gegenzug erzielte der LSC nach einem weiteren Standard das vorentscheidende 3:1. In der 86. Minute sah FSV Spieler Daniel Evrad nach einem Foulspiel die rote Karte. Kurz vor Spielende musste auch ein LSC Spieler mit gelb/rot vom Feld.


FSV Offenbach – ASV Winnweiler 2:1 (1:0)

26.03.2017

Mit einem 2:1 Heimspielerfolg wahrte Offenbach seine Chance auf den Klassenerhalt. Bereits in der 4. Minute brachte Alexander Mellein nach schöner Vorarbeit von Philippe Bender den FSV in Führung. Danach vergaben die überlegenen Gastgeber mehrmals in aussichtsreicher Position auf 2:0 zu erhöhen. Die Gäste waren in der ersten Hälfte harmlos. Nach der Pause sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel. Es dauerte bis zur 78. Minute ehe Marcel Meinzer mit einem Weitschuss auf 2:0 erhöhte. Hektisch wurde es in den letzten fünf Spielminuten. In der 88. Minute hielt der gute FSV Torhüter Dennis Mandery einen Foulelfmeter der Gäste. Mit einem erneuten Foulelfmeter kamen Winnweiler in der 90 (+2) Minute zum Anschlusstreffer. Bei dieser Spielszene bekam Rico Gaab die gelb/rote Karte. Dies war nun der dritte Heimsieg in Folge. 


FSV Offenbach – SV Herschberg 3:2 (2:1)

12.03.2017

Einen schwer erkämpfen Sieg gelang dem FSV gegen den Tabellensechsten aus Herschberg. Zu Gute kam dem FSV, dass bereits in der 13. Minute einen Gästespieler nach einer Tätlichkeit mit der rote Karte des Feldes verwiesen wurde. Trotzdem ging Herschberg in der 26. Minute in Führung. Offenbach war nicht geschockt und kam bereits eine Minute später durch Alexander Mellein zum Ausgleich. Wiederum eine Minute danach ging der FSV durch Jonas Mittenbühler mit 2:1 in Führung. Der gute FSV Torhüter Dennis Mandery vereitelte das ein um andere Mal einen Treffer der Gäste. Den Ausgleichstreffer in der 74. Minute konnte er jedoch nicht verhindern. Den Offenbacher Siegtreffer erzielte Alexander Hayes in der 83. Minute mit einem Foulelfmeter. Kurz danach hatten die Platzherren Pech, als Paul Brückner mit einem Kopfball nur die Latte traf. Somit blieb es in einer unterhaltsamen Begegnung beim glücklichen, aber nicht unverdienten Offenbacher Sieg.   


VfR Kandel - FSV Offenbach 4:1 (1:1)

04.03.2017

Eine empfindliche Niederlage musste der FSV im ersten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr beim VfR Kandel hinnehmen. In der ersten Spielhälfte konnte Offenbach das Spiel noch ausgeglichen gestalten. In der 35. Minute ging Offenbach durch Alexander Mellein, nach einem schönen Konter über Marcel Meinzer und Jonas Mittenbühler, mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause kamen die Gastgeber mit einem Kopfballtor nach einem Freistoß zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gäste eine enttäuschende Leistung. Im Offenbacher Spielaufbau gab es zu viele Fehlpässe und im Abwehrverhalten war man zu harmlos. Kandel war mit Ihren Standards immer gefährlich und erzielte in der 75., 79. und 86. Minute drei weitere Treffer zum verdienten Sieg.


FSV Offenbach – SV Rodenbach 8:0 (4:0)

03.12.2016

Im letzten Spiel dieses Jahres gewann der FSV gegen den SV Rodenbach sensationell mit 8:0 Toren.
Zunächst sah es nicht nach einem Sieg für die Hausherren aus. Die Gäste hatten in der 4. Minute mit einem Lattentreffer Pech. Danach verhinderte der seit Wochen starke FSV – Torhüter Dennis Mandery mit einer Glanzparade die Gästeführung. Erst nach fünfzehn Minuten fand Offenbach zu seinem Spiel. Mit ihrer ersten Tormöglichkeit erzielte Alexander Mellein die FSV Führung. Bereits drei Minuten später erhöhte Daniel Evrad nach einem Eckball mit dem Kopf auf 2:0. Marcel Meinzer baute die Führung mit einem direkt verwandelten Freistoß kurz darauf auf 3:0 aus. Mit dem Halbzeitpfiff traf Franz Inser zum 4:0. Dies war sein erstes Pflichtspieltor in seiner noch jungen Laufbahn. Nach dem Wechsel spielten die Gastgeber genauso weiter wie sie vor der Pause aufgehört hatten. Offenbach gelang alles und Rodenbach nichts mehr. Die weiteren Treffer erzielten Alexander Hayes, Edonis Mustafa und zweimal Marcel Meinzer. Dies war zugleich der erste Sieg von den Trainern Thomas Wünstel und Jürgen Bachfischer. Somit setzte Offenbach noch ein Lebenszeichen im Abstiegskampf.


SC Idar Oberstein - FSV Offenbach 4:1 (2:0)

26.11.2016

Mit 1:4 Toren verlor der FSV im Samstagspiel beim SC Idar-Oberstein recht unglücklich. Ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf auf Grund der starken Leistung in der 2. Spielhälfte für Offenbach möglich gewesen.
Bereits in der 1. Minute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. In der 7. Minute verschoss Daniel Evrad einen Foulelfmeter, nachdem Alexander Mellein im Strafraum gefoult wurde. In der 27. Minute erhöhten die in der ersten Spielhälfte starken Gastgeber auf 2:0. Kurz vor der Pause vergab die Gäste durch Meinzer, Mellein und Hörner eine dreifache Großchance. Nach dem Wechsel zeigte der FSV eine starke Leistung und brachte den Tabellenzweiten mehrfach in arge Bedrängnis. Nach einem Freistoß von Alexander Hayes erzielte Daniel Evrad in der 56. Minute den Anschlusstreffer. Danach blieben viele Offenbacher Möglichkeiten ungenutzt. In der Nachspielzeit erzielte Idar-Oberstein noch zwei weitere Treffer zur endgültigen Entscheidung.


FSV Offenbach – ASV Fußgönheim 2:3 (0:2)

13.11.2016

Nach einer in der zweiten Halbzeit kämpferisch großartigen Leistung verlor der FSV zu Hause gegen den Tabellenzweiten ASV Fußgönheim sehr unglücklich mit 2:3 Toren. Die Gäste erwischten in diesem Spiel einen Traumstart und lagen nach 12 Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Danach konnte der Offenbach das Spiel ausgeglichener gestalten. Kurz vor der Pause bekam ein Gästespieler die rote Karte. Nach dem Wechsel zeigten die Platzherren ihre bisher beste Leistung. Mit einem Spieler mehr spielte und kämpften die Gastgeber die Gäste regelrecht nieder. Offenbach erspielte sich Torchance um Torchance. Jonas Mittenbühler gelang in der 55. Minute der Anschlusstreffer. Den Ausgleichstreffer erzielte in der 64. Minute Edonis Mustafa, nach dem vorher Tim Hörner die Latte traf. Danach wurden die besten Tormöglichkeiten ausgelassen. Mit einem ihrer wenigen Gegenangriffen gelang Fußgönheim in der 73. Minute überraschend der 3:2 Siegtreffer. In der 80. Minute wurde ein weiterer Gästespieler mir gelb/roter Karte des Feldes verwiesen. Somit wurde, wie so oft, eine gute Mannschaftsleistung des FSV nicht belohnt. In dieser Saison steht dem FSV das Glück nicht beiseite.


FSV Offenbach – Eintracht Bad Kreuznach 0:2 (0:0)

06.11.2016

Gegen den Tabellenviertletzten aus Kreuznach gab es eine unnötige Niederlage. In der ersten Spielhälfte war der FSV spielbestimmend und erspielte sich einige Torchancen, welche jedoch nicht zum Torerfolg führten. Im zweiten Halbzeit verkrampften die Gastgeber immer mehr und Kreuznach ging in der 62. Minute durch kurioses Tor in Führung. Auch danach waren die Gäste das bessere Team. Zu viele Fehlpässe unterbrach immer wieder den Spielaufbau. In der 80. Minute vergab Alexander Mellein mit einem Kopfball freistehend vor dem Gästetor den möglichen Ausgleichstreffer. Als Offenbach alles nach vorne warf, kam Bad Kreuznach in der 90. Minute zum entscheidenden 0:2. Mit dieser Niederlage versäumte es der FSV sich den Anschluss ans Mittelfeld her zu stellen und war zugleich die erste Niederlage für Trainer Thomas Wünstel.


Hassia Bingen - FSV Offenbach 1:1 (1:1)

30.10.2016

Durch eine erneut starke kämpferische Leistung konnte der FSV einen Punkt aus Bingen mitnehmen. Der favorisierte Gastgeber begann stark und ging in der 25. Minute in Führung. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten.  Alexander Mellein verwertete in der 33. Minute nach schönem Zuspiel von Timo Steigner.  In der zweiten Spielhälfte stürmte die Hassia viel zu hastig auf das Tor des FSV, um die gute Offenbacher Abwehr noch zu überwinden. Der starke FSV-Torhüter Dennis Mandery verhinderte oft die Führung der Gastgeber. Konzentriert und mit viel Willen gelang am Ende ein verdientes Unentschieden. Somit blieb der FSV auch im dritten Spiel unter Trainer Thomas Wünstel ohne Niederlage.


FSV Offenbach – Fortuna Mombach 0:0

23.10.2016

Im Spiel Tabellenletzter gegen Tabellenvorletzter trennte man sich 0:0 unentschieden. In einer kampfbetonten Partie konnte keine der Mannschaften ihre sich bietenden Torchancen nutzen. Spielerisch lies die Begegnung einiges zu wünschen übrig. Vor der Pause hatte Mombach mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Offenbach hatte in der 47. Minute mit einem Lattentreffer, nach einem Weitschuss von Yannik Jorissen, Pech. Ein Gästespieler sah in der 84. Minute die rote Karte. In der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber die besseren Möglichkeiten. Es blieb beim insgesamt gesehenen gerechten Unentschieden. Nach dem Spiel kam es von Mombacher Seite zu unschönen Szenen. Dies war das erste Spiel in dieser Saison ohne Gegentreffer.


SG Rieschweiler - FSV Offenbach 1:1 (1:0)

16.10.2016

Im ersten Spiel unter Neutrainer Thomas Wünstel gewann der FSV den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison. Offenbach begann aggressiv und setze die Gastgeber gleich zu Spielbeginn unter Druck. Rieschweiler spielte in der 1. Hälfte immer wieder lange Bälle, was die Gästeabwehr einige Male vor größere Probleme stellte. So erzielten die Platzherren auch in der 14. Minute die 1:0 Führung. Danach hatte der FSV Glück, dass der Gegner einige Torchancen ungenutzt lies. Gleich nach dem Wechsel vergab Offenbach eine riesige Chance zum Ausgleich. In der 50. Minute fiel mit einem 20m Schuss von Tim Hörner der Ausgleichstreffer. In der Folge hatten beide Mannschaften noch Möglichkeiten den Siegtreffer zu erzielen, welche jedoch vergeben wurden. Auf Grund der starken kämpferischen Leistung und der klaren Torchancen in der 2. Hälfte verdiente sich Offenbach den gewonnen Auswärtspunkt redlich.


FSV Offenbach – FV Dudenhofen 0:2 (0:0)

09.10.2016

Eine kämpferisch starke Offenbacher Mannschaft verlor gegen den Tabellenführer Dudenhofen unglücklich mit 0:2 Toren. Der Tabellenletzte konnte über weite Strecken die Partie ausgeglichen gestalten und hatte ihrerseits einige Torchancen. Glück hatte der FSV in der 32. Minute, dass Torhüter Dennis Mandery einen unberechtigten Elfmeter und den Nachschuss glänzend parierte. Offenbach stand in diesem Spiel bis zur 70. Minute sicher in der Abwehr und ließ den hoch favorisierten Gästen nur wenige Torchancen zu. Nach der 1:0 Führung von Dudenhofen versuchten die Gastgeber noch den Ausgleich zu erzielen, blieben aber in der Offensive harmlos. Kurz vor Spielende stellte Dudenhofen mit dem zweiten Treffer den Sieg endgültig sicher. Ein Tor von Sebastian Kauz wurde danach wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Trotz der besten Saisonleistung blieb die junge Offenbacher Mannschaft erneut ohne Punktgewinn. Die gezeigte Einstellung und der Kampfeswillen lässt für die Zukunft Hoffnung aufkommen.


SV Alemania Waldalgesheim - FSV Offenbach 6:0 (3:0)

Beim Samstagsspiel in Waldalgesheim verlor der FSV deutlich mit 0:6 Toren. Bereits zur Pause waren die Gastgeber mit 3:0 in Führung. Gegen die körperlich und spielstarken Hausherren war Offenbach ohne jegliche Siegchance. Fast während dem gesamten Spiel drängte Waldalgesheim den FSV in die Defensive. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste in der 55. Minute. In der 75. Minute sah FSV Spieler Philippe Bender zudem die rote Karte. Torhüter Dennis Mandery verhinderte einige Mal einen weiteren Gegentreffer. Die Tore fielen in der 7., 24., 39., 62., 72. und 90. Minute.


FSV Offenbach – Ludwigshafener SC 2:1 (0:0)

25.09.2016

Im neunten Saisonspiel gewann der FSV mit 2:1 Toren gegen den Ludwigshafener SC sein erstes Spiel. Von Beginn an war Offenbach bedacht kein Gegentor zu bekommen und überließen den Gästen größtenteils das Spielgeschehen. Somit wurde es eine Halbzeit ohne nennenswerte Höhepunkte. Eine überzeugende Leistung bot in der Abwehr A-Juniorenspieler Sven Glaser. Nach dem Wechsel spielte der FSV offensiver. In der Drangperiode der Gastgeber gelang dem LSC in der 68. Minute die 0:1 Führung. Die Platzherren stemmten sich gegen die erneute Niederlage und kamen nach schöner Vorarbeit von Mircea  Vacaru durch Alexander Mellein in der 76. Minute zum Ausgleich. Belebung im Sturm brachte in der 2. Spielhälfte der A-Juniorenspieler Gustavo Rudy. Dieser bereitete auch den Siegtreffer von Mircea  Vacaru in der 86. Minute vor. Glück hatte Offenbach in der 93. Minute als Ludwigshafen einen Freistoß an das Lattenkreuz schoss. Einen sicheren Eindruck im FSV Tor hinterließ Torwart Marco Hust in seinem ersten Verbandsligaspiel.


ASV Winnweiler - FSV Offenbach 7:2 (3:0)

18.09.2016

Auch in Winnweiler war der FSV ohne jegliche Siegchance und verlor erneut recht deutlich sein Auswärtsspiel. Obwohl die Mannschaft vor der Pause nicht schlechter als der Gastgeber war, lag man nach drei krassen Abwehrfehlern mit 0:3 Toren im Rückstand. Die beiden Treffer zur Ergebniskorrektur erzielten Edonis Mustafa und Daniel Evrard nach der Pause.


FSV Offenbach – TB Jahn Zeiskam 0:2 (0:1)

Beim Montagsabendspiel unter Interimstrainer David Weiß gab es für den FSV im Derby vor 550 Zuschauern eine erneute Niederlage. Nach einem groben Abwehrfehler ging Zeiskam bereits in der 9. Minute in Führung. Danach waren die Gastgeber das bessere Team, verstanden es aber nicht ihre Überlegenheit mit Tore zu belohnen. In der 33. Minute scheiterte Alexander Wiemers mit einem Strafstoß an Zeiskams Torhüter. In der 55. Minute kamen die Gäste zum entscheidenden 2:0. Danach verwaltete Zeiskam den Vorsprung. Zeiskam erwies sich nicht als bessere, aber als cleverere Mannschaft und gewann nicht unverdient.


SV Herschberg - FSV Offenbach 4:0 (1:0)

04.09.2016

Eine dem Spielverlauf gesehen zu hohe Niederlage musste der FSV mit 0:4 in Herschberg hinnehmen. Die spielstarken Gastgeber gingen in der 15. Minute nach einem Eckball in Führung. Gleich nach dem Wechsel erhöhten sie auf 2:0. Danach besaß Offenbach einige Torchancen, konnte jedoch wie schon so oft keine verwerten. In dieser besten Phase des FSV fiel in der 70. Minute das entscheidende 3:0. Zwei Minuten vor Spielende stellte Herschberg mit einem völlig unnötigen Foulelfmeter den 4:0 Endstand her.


Vikt. Herxheim – FSV Offenbach 2:1 (0:1)

Verbandspokal (31.08.2016)

Mit 1:2 Toren verlor der FSV im Verbandspokal vor über 400 Zuschauern recht unglücklich bei Vikt. Herxheim. Die in der 1. Halbzeit überlegenen Offenbacher gingen in der 29. Minute durch Yannik Jorisson mit 1:0 in Führung. Danach versäumte es der FSV einen weiteren Treffer nachzulegen. Offenbach spielte sehr druckvoll und mit schönen Spielzügen nach vorne. Kurz nach dem Wechsel versagte der Schiedsrichter dem FSV einen Foulelfmeter. In der 58. Minute gelang Herxheim mit einem Konter der Ausgleichstreffer. Fünf Minuten vor Spielende erzielte die Viktoria den glücklichen Siegtreffer.


FSV Offenbach – VfR Kandel 1:2 (0:1)

26.08.2016

Auch im fünften Saisonspiel gab es für den FSV eine Niederlage. Offenbach verliert mit 1:2 Toren gegen den VfR Kandel bereits sein drittes Heimspiel. Die Gäste gingen nach einer erneuten groben Unachtsamkeit in der FSV - Abwehr bereits in der 10. Minute in Führung. In einer schwachen 1. Halbzeit gab es nur wenige gefährliche Torszenen auf beiden Seiten. Mit einem direkt verwandelten Freistoß erhöhte Kandel in der 51. Minute auf 0:2. Erst danach wachte Offenbach auf und erspielte sich einige Chancen. Die Größte vergab Daniel Evrad in der 60. Minute, als er alleine auf das Gästetor zulief und am Torhüter scheiterte. Tim Hörner erzielte in der 66. Minute den Anschlusstreffer. In der 80. Minute sah FSV Spieler Alexander Wiemers noch die gelb/rote Karte. Trotz allen Bemühungen gelang dem FSV kein weiterer Treffer, somit blieb es beim etwas glücklichen Gästesieg.


SV Rodenbach - FSV Offenbach 6:0 (4:0)

20.08.2016

Der FSV Offenbach bot über weite Strecken des Spiels eine indiskutable Leistung. Die Gastgeber gingen in der 23. Minute in Führung. Diese bauten sie bis zur Pause auf 4:0 aus. FSV Spieler Sebastian Kauz sah zudem in der 41. Minute die gelb/rote Karte. Somit musste der FSV die gesamte zweite Spielhälfte mit 10 Spielern das Spiel bestreiten. Nach dem Wechsel erzielten die in der Offensive starke Mannschaft aus Rodenbach noch zwei weitere Treffer. AH Torhüter Volker Strauß war an allen Treffern schuldlos und bewahrte durch einige Glanzparaden Offenbach vor einer noch höheren Niederlage. Während dem gesamten Spiel kamen die Gäste zu keiner nennenswerten Torchance.


FSV Offenbach – SC Idar-Oberstein 1:4 (1:2)

13.08.2016

Gegen den SC Idar-Oberstein verlor der FSV sein Heimspiel mit 1:4 Toren. Bis zur 38. Minute lag der FSV durch ein Tor von Jonas Mittenbühler mit 1:0 in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt zeigte die junge FSV Mannschaft eine ansprechende Leistung. Mit einem Doppelschlag, nach zwei fatalen Abwehrfehlern, kurz vor der Pause wendeten die Gäste das Spiel. Zuvor vergab Idar-Oberstein zwei große Torchancen. Trotz allen Bemühungen gelang Offenbach nach dem Wechsel kein weiterer Treffer. Idar-Oberstein erzielte dagegen, nach erneuten haarsträubenden Abwehrfehlern, in der Schlussphase noch zwei weitere Tore. Kurz vor Spielende trafen die Platzherren durch Rico Gaab nur die Latte. Alexander Mellein erhielt in der 88. Minute nach einem Foulspiel die rote Karte.


FSV Offenbach – FC Speyer 0:2 (0:2)

08.08.2016

Beim Montagsabendspiel gegen den Aufsteiger Speyer gab eine 0:2 Niederlage im ersten Heimspiel der neuen Saison. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung zum Spiel in Fußgönheim gelang es dem FSV nicht, Punkte im heimischen Stadion zu behalten. Der Gast war in der ersten Spielhälfte das bessere Team und nutzte zwei Fehler (20. Und 24. Minute) in der FSV-Abwehr zu den letztendlich siegbringenden Treffern. Die Mannschaft des FSV war in der zweiten Spielhälfte das optisch überlegene Team, konnte jedoch selten Gefahr ausstrahlen. Lediglich eine sehr gute Einschussmöglichkeit durch Meinzer muss am Ende als Großchance für den FSV notiert werden. Man zeigte sich durchaus bemüht, läuferisch stark aber im letzten Drittel des Feldes oft zu hastig und fehlerbehaftet um dem Gegner aus Speyer gefährlich zu werden. Als neuer Stadionsprecher fungierte Karl-Heinz Eberle.


ASV Fußgönheim - FSV Offenbach 2:0 (1:0)

29.07.2016

Eine 0:2 Niederlage gab es für den FSV im 1. Saisonspiel beim ASV Fußgönheim. Tim Hörner und Timo Steigner fielen kurzfristig verletzungsbedingt aus.Die Gastgeber gingen nach einem groben Abwehrschnitzer bereits in der 9. Minute in Führung. FSV Torhüter Dennis Mandery hielt in der 13. Minute einen Foulelfmeter und verhinderte somit eine frühe Vorentscheidung. Bis zur Pause hatten beide Mannschaften nur wenige Torchancen. Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber in der 55. Minute auf 2:0. Erst in den letzten 20 Minuten kam Offenbach besser ins Spiel und hatte noch einige Möglichkeiten. Während dem gesamten Spiel fehlte der jungen Mannschaft im Angriff die Durchschlagskraft.


Jaegerausbildung Germersheim

FSV 1920 Offenbach e.V. - Gustav-Heinemann-Str.6 - 76877 Offenbach

www.fsv-offenbach.de

Impressum

AVneunzig